Hintergrundinformationen

Spenden in Deutschland - Zahlen, Daten, Fakten

Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern eher nur Mittelfeld

Betrachtet man den Anteil privater Spenden am verfügbaren Einkommen sieht man, dass Deutschland mit ca. 0,4% (über alle Deutschen, Spender + Nicht-Spender) leicht vor Österreich (0,3%) jedoch deutlich hinter Ländern wie Italien (0,5%), Belgien (0,5%), Niederlande (0,9%), Großbritannien (1,1%), Schweiz (1,2%) oder den USA (2,0%) liegt.1

Kontinuierlicher Anstieg der Spenden über die letzten 10 Jahre

Laut Statistischem Bundesamt wurden im Jahr 2009 ca. 6,1 Mrd. € von Privatpersonen für gemeinnützige Zwecke gespendet. Jeder Spender hat also im Durchschnitt ca. 666 € gespendet. Bezogen auf alle Einkommensbezieher sind das im Mittel ca. 157 €. Damit spendet also jeder dritte Deutsche (ca. 34,8%) – was aber auch bedeutet, dass zwei Drittel der Bevölkerung nicht spenden.

Über die letzten Jahre (seit 2001) stieg dabei das Gesamtspendenaufkommen der Privatpersonen um jährlich ca. 6,5%. Wobei diese Dynamik der Spendenentwicklung sogar noch zunimmt. 2

Relative Spendenhöhe nach Bruttoeinkommen 3

Durchschnittliche Spendenhöhe nach Bruttoeinkommen 3

Spenderquote (Spenderanteil) nach Bruttoeinkommen 3

Relative Spendenneigung nach Alter 4

Spendenaufkommen nach Einkommensklassen 2

Gesamtspendenaufkommen nach Einkommensklassen 2

Weitere umfangreiche Statistiken zum Thema Spenden finden sich u.a. im "Spendenbericht Deutschland 2010" vom DZI und im "Deutschen Spendenmonitor 2011" von TNS Infratest.

Einzelnachweise

  1. McKinsey (2008), Gesellschaftlichen Wandel gestalten – Drei Ansätze für mehr Philanthropie in Deutschland
  2. Statistisches Bundesamt (2013), Einkommenssteuerstatistik 2009; eigene Berechnung
  3. Statistisches Bundesamt (2013), Einkommenssteuerstatistik 2009; eigene Berechnung
  4. DIW-Wochenbericht (2011) – Wer spendet was – und wieviel?